Bayeuxtapetet.dk

Active Sticherinnen, click ein Vimpel...

Der Zweck der Tapete – damals und nun.

Die Wikingerzeit.
Es ist lange erkannt gewesen, dass die Auslegung der Bayeuxtapete von den Ereignissen nicht objektiv ist, sondern – wie alle historischen Erzählungen – ein Zweck hat. Der Zweck hier ist Wilhelms Macht zu demonstrieren, und seine Forderung auf dem den englischen Thron zu legitimieren.

Die Hauptpersonen sind: Edvard, Harold, Wilhelm und Odo.

kong edvard 1
Edvard, König von England ist auf der Tapete alt und krank. Er stirbt den 5. Januar 1066.
kong harold 1
Harold
wird als ein tapferer Krieger geschildert in den Szenen aus der Normandie, wo er in Wilhelms Kämpfe mit den Nachbarn teilnimmt. Er schwört Wilhelm treue, aber bricht es, da er sich in London als König krönen lässt.
kong wilhelm 1
Wilhelm
ist der machtvolle, der rechtschaffene. Ein Eid bricht man nicht ohne die Gefahr dafür gestrafft zu werden. Auf der Tapete wird Harolds Verräterei ausgestellt, die Eroberung von England ist deshalb für die Normannen richtig.
odo 1
Auch Odo tritt als eine hervorragende Person auf, in den Szenen wo er ist. Er ist Wilhelms Halbbruder und Partner. Und vielleicht derjenige, der das letzte Wort bekommt in Entschlüssen.

Die Gegenwart.
Die Wikingergruppe „Lindholm Høje“ wurde mit diesem Zweck gebildet Rekonstruktionen von Handwerk und Handarbeit aus der Wikingerzeit zu machen. Übereinstimmend damit ist der Zweck der Bayeuxgruppe so beschrieben: Eine Kopie der Bayeuxtapete zu herstellen, und danach die fertige Produkt zu bewahren. Bei Vorträge, Vorzeigen die Tapete, und die Nähtechnik in Schulen und Institutionen zu demonstrieren. Die Tapete erzählt über Lebensweise: Kleidung, Handwerk u.a. bauen von Schiffen, Jagd, Kochen, Kriegshandlungen 1000 Jahre her. Das Wissen der Mitglieder zu ergänzen, bei Besuche an historischen Stellen und am laufenden Kontakt mit anderen Gruppen und Nähtechnischen Fachverständigen.

Und für eine permanente Ausstellung zu arbeiten.  

Zufällige Bilder aus dem Archiv

viking 047.jpg